suche

Krieg & Frieden



Rede zum Liebknecht&Luxemburg-Gedenken im Potsdamer Lustgarten am 20.01.2013 PDF Drucken
20.01.13

"Am 15. Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in einer Wohnung der Mannheimer Straße 27 in Berlin-Wilmersdorf festgenommen und in das Hotel Eden gebracht. Dort residierte zu der Zeit der Stab der Garde-Kavallerie-Schützen-Division, der die Organisation der Verfolgung von Spartakisten in Berlin übernommen hat. Die Gefangenen wurden nacheinander verhört und dabei schwer misshandelt. Kommandant Waldemar Pabst besprach mit seinen Offizieren, die Gefangenen zu ermorden; der Mord sollte nach einer spontanen Tat Unbekannter aussehen.
Weiterlesen...
 
Zusammenarbeit zwischen Rüstungsunternehmen und Wissenschaft stoppen. Zivilklausel jetzt! PDF Drucken
20.12.2012

Pressemitteilung des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg zu der von dem Rüstungsunternehmen AC&S angestrebten Kooperation mit der FH Wildau

Zu der Begründung der Standortswahl des Rüstungsunternehmens AC&S erklärt Alexander Gayko, Mitglied des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg: "Mit Sorge nehmen wir zur Kenntnis, dass für die Wahl des neuen Standortes von AC&S die Nähe zu der Fachhochschule Wildau ausschlaggebend gewesen sein soll. Damit zeichnet sich eine weitere Kooperation zwischen einer Hochschule und einem Rüstungsunternehmen ab."

Isabelle Vandré, ebenfalls Mitglied des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg dazu weiter: "Als linker und antimilitaristischer Jugendverband fordern wir seit Jahren die Beendigung der Einflussnahme von rüstungsnahen Akteuren auf Lehre und Forschung. Dies könnte für Brandenburg mit der Einfügung einer Zivilklausel, nach der sich die Hochschulen rein ziviler Gesellschaftsentwicklung verpflichten, ermöglicht werden. Dass DIE LINKE sich für die Aufnahme einer Zivilklausel in das Brandenburgische Hochschulgesetz in der kommenden Überarbeitung des Hochschulgesetzes einsetzen wird, beschloss der letzte Landesparteitag Anfang Dezember einstimmig."
 
NPD und Bundeswehr - Antikriegstag in Brandenburg (01.09.2012) PDF Drucken
01.09.12

Zum heutigen Antikriegstag und dem in Lübbenau stattfindenden Brandenburgtag erklärt der Landessprecher_innenrat der Linksjugend ['solid] Brandenburg:


Während DIE LINKE und die Linksjugend ['solid] heute in Strausberg und Kleinmachnow anlässlich des Antikriegstages Friedensfeste veranstalten, ist die Bundeswehr, die mit einer Bühne und einem Truck neue Rekrut_innen werben will, auf dem Brandenburgtag in Lübbenau an diesem Wochenende präsent. Robert Walter, Mitglied des Landessprecher_innenrates der Linksjugend ['solid] Brandenburg dazu:„ An diesem Tag hat die Bundeswehr, die krampfhaft versucht in der Bevölkerung Legitimation für ihre Kriegseinsätze zu schaffen, nichts auf der Straße zu suchen.“

Weiterlesen...
 
Linksjugend ['solid] Bandenburg unterstützt des Berliner Bündnis Gegen Krieg und Militarismus PDF Drucken
Aufruf zum Gelöbnix 2012

Krieg be­ginnt hier. Wi­der­stand auch. Ge­löb­NIX 2012

Auch 2012 gibt es wie­der ein „fei­er­li­ches Ge­löb­nis“ der Bun­des­wehr in Ber­lin. Das Ge­löb­nis fin­det immer am 20. Juli, dem Tag des 1944 ge­schei­ter­ten Hit­ler-​At­ten­tats des Krei­ses um Wehr­machts­of­fi­zier Claus Schenk Graf von Stauf­fen­berg statt. Damit will sich die Bun­des­wehr in die Tra­di­ti­ons­li­nie des so ge­nann­ten deut­schen Wi­der­stands stel­len. Stauf­fen­berg war al­ler­dings kei­nes­wegs ein De­mo­krat. Er be­grüß­te Hit­lers Er­nen­nung zum Reichs­kanz­ler und half bei der mi­li­tä­ri­schen Aus­bil­dung von SA-​Mit­glie­dern. Im Ver­schwö­rer­kreis um Stauf­fen­berg be­fan­den sich zudem auch An­ti­se­mi­ten und Kriegs­ver­bre­cher.

Weiterlesen...
 
Krieg beginnt hier - Kriegsprofiteuren das Handwerk legen PDF Drucken
- Kundgebung gegen die 'International Urban Operations Conference'-

Wann? 1. Februar 18:00
Wo? vor dem Hotel Maritim proArte (Friedrichstr. 151)

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2012 findet in Berlin ein Treffen von VertreterInnen der Rüstungsindustrie, der Bundeswehr und ThinkTanks statt. Ganz ungestört sollen im Hotel Maritim proArte neue Methoden der Kriegsführung, neue Waffensysteme und militärische Ausrüstungsgegenstände angepriesen werden. Wir lassen den Kriegsstrategen und Kriegsprofiteuren keine Ruhe!
Weiterlesen...
 
Sie reden vom Frieden und führen Krieg! (24.11.2011) PDF Drucken
Die Linksjugend ['solid] Brandenburg unterstützt sowohl das bundesweite Bündnis gegen die Petersberg II Konferenz in Bonn, als auch die Mobilisierung des Berliner Bündnis zur Großdemonstration in Bonn am 3. Dezember.

Infoveranstaltung am 30. November im SO36:
Ver­an­stal­tung des Ber­li­ner Bünd­nis­ses mit Said Mahmoud Pahiz (lin­ker Ak­ti­vist aus Kabul), Clau­dia Haydt (In­for­ma­ti­ons­stel­le Mi­li­ta­ri­sie­rung) und einer Ak­ti­vis­tin aus der Vor­be­rei­tung.
Weiterlesen...
 
Presseerklärung: Militär raus aus den Hochschulen (02.07.2010) PDF Drucken

Linksjugend ['solid] Brandenburg verurteilt militärische Beteiligung an universitärer Forschung und Lehre sowie deren Finanzierung durch öffentliche Mittel

Gestern, am 1.Juli, wurde das im September 2009 angekündigte Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit am Universitätsstandort Griebnitzsee gegründet. Anders als 2007 der Studiengang Military Studies, der an der Universität Potsdam unter Beteiligung der Bundeswehr durchgeführt wird, erfolgte die Gründung des BIGS unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2