suche

SexGenderQueer



Pressemitteilung: "Muttertag - ein rein kommerzieller Ehrentag" PDF Drucken
07.05.13

* Am Sonntag, dem 12. Mai 2013, findet in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern der alljährliche Muttertag statt.

* Der Muttertag ist ein rein kommerzieller Ehrentag und trägt nicht dazu bei, Frauen von der Reduzierung auf die Mutterrolle zu befreien und ihnen die gleichen Rechte wie Männern zuzugestehen.

* Jeder Tag sollte Muttertag sein!


Tina Lange, Mitglied des Landessprecher_innenrat der Linksjugend ['solid] Brandenburg, erklärt dazu: „Was als Ehrentag für die liebenden und fürsorgenden Mütter in den USA begann, dient heute fast ausschließlich dem Profitinteresse der Pralinen- und Blumenlobby. Industriell verpackte kleine Unaufmerksamkeiten beweisen der Mutter einmal jährlich, dass die schenkende Person eigentlich keinen Gedanken an sie verschwendet.
Weiterlesen...
 
"Strike! Dance! Rise! - Der Valentine´s-Day in Berlin und Brandenburg" PDF Drucken
14.02.13

Die Linksjugend ['solid] Brandenburg begrüßt die vielen Veranstaltungen des heutigen Tages in Berlin und Brandenburg im Rahmen der weltweiten Kampagne "ONE BILLION RISING". Isabelle Vandré, Landessprecherin der Linksjugend ['solid] Brandenburg erklärt dazu: "Am heutigen Tag gehen weltweit Menschen auf die Straße, um auf das Problem sexualisierter Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Auch in Berlin und Brandenburg wird mit vielen bunten Aktionen protestiert. Das Thema muss endlich ins öffentliche Bewusstsein gelangen. Nur selten hat sexualisierte Gewalt etwas mit der Vorstellung vom Vergewaltiger, der in dunklen Gasse seinen leichtbekleideten Opfern auflauert, zu tun. In der Mehrheit der Fälle kommen die Täter aus dem sozialen Nahbereich der Betroffenen - sind Ehemann, Freund, Vater oder Lehrer."
Weiterlesen...
 
Interview wegen der Anzeige gegen Xavas mit der Bundessprecherin der Linksjugend ['solid] PDF Drucken
03.01.2013
 
Kurze Vorstellung deinerseits: 

Josi Michalke, 21, Studentin 
Bundessprecherin der Linksjugend ['solid] 

Was war der Anlass der Anzeige? 
 
Xavier Naidoo und Kool Savas haben auf ihrem Album 'gespaltene 
Persönlichkeit' 2012 einen Hidden Track mit dem Titel 'Wo sind' versteckt, 
der unserer Ansicht nach homophobe und menschenfeindliche Inhalte transportiert. 
Hierin finden sich Textstellen wie "Ich schneide Euch jetzt mal die Arme und die Beine ab und dann fick ich euch in'n Arsch, so wie Ihrs mit den Kleinen macht." oder "Warum liebst Du keine Möse? Weil jeder Mensch doch aus einer ist." sowie "[...]würd ich Euch töten.". 
Weiterlesen...
 
Don't forget: Internationaler Tag gegen Homo - und Transphobie 17.5. PDF Drucken


Am Donnerstag, den 17.5. findet der Internationale Tag gegen Homo - und Transphobie statt – ein Event dessen Notwendigkeit schon eine schockierende Situation in der Gesellschaft zeigt: Noch immer ist anti-queere Gewalt an der Tagesordnung, ist die Ehe als heterosexuelle Lebensform einseitig privilegiert und noch immer bedeutet ein Outing in Familie, Schule oder sonstigen Gesellschaftsbereichen für queere Jugendliche viel zu häufig eine Fülle von Problemen.

Weiterlesen...
 
Ausstellung: Frauenunterdrückung gehört nicht der Vergangenheit an! PDF Drucken
Eröffnung: 09. August 2008, 15.00 Uhr, Falkensee 

Frauen genießen heute wesentlich mehr Freiheiten als in früheren Generationen. Sie besitzen das Recht zu wählen, in Vollzeitjobs zu arbeiten, Erwerbsarbeit und die Verfügbarkeit von Verhütungsmitteln, die Wahl zu heiraten, sich scheiden zu lassen und Kinder zu kriegen - oder nicht (in Deutschland).

Weiterlesen...
 
Männertag: Über gefeierte Männlichkeit, Mario Barth und die Emanzipation PDF Drucken
Image Seit mehr als hundert Jahren begehen deutsche Männer Christi Himmelfahrt als Herren- oder Vatertag. Jeden zweiten Donnerstag vor Pfingsten feiern sie ihn mit trinkfreudigen Landparteien und vielfältigen maskulinen Ritualen, die den kritischen Blick auf Geschlechterrollen, sexualisierte Gewalt und die allgegenwärtige Diskriminierung von Frauen und Mädchen zumeist ausblenden. Anlässlich des nahenden Datums dokumentieren wir einen Text der Gruppe ISKRA aus Frankfurt/Oder.
Weiterlesen...
 
ISKRA: Bundeswehr – Inbegriff für sexistische Geschlechterbilder PDF Drucken

Laut Tagesspiegel (Samstagsausgabe) vom 12.5. wird die Bundeswehr in Brandenburg demnächst rund 1000 Stellen in Brandenburg streichen. Die Zukunft von 300 weiteren ist ungewiss. Bundesweit stehen bis 2010 etwa 21000 Stellen zur Disposition. Nichtsdestotrotz soll der Personalabbau sozial verträglich gestaltet werden, wobei wir an dieser Stelle verdeutlichen wollen, dass die angekündigten Visionen nicht trotz, sondern wegen des Personalabbaus bei der Bundeswehr als sozial verträglich bezeichnet werden müssen. Als bestes Beispiel dient dazu das Geschlechterbild innerhalb der Bundeswehr, welches wir hier kurz darstellen und kritisieren wollen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2